Paths are made by walking.

Angelika Viola Witzig

Sozialarbeiterin
Systemischer Coach & Organisationsberaterin
Sexologische Beraterin
Partnerin & Mutter
Weg-Suchende & Weg-Gehende
Weg-Begleiterin 

Ich bin 1977 geboren und aufgewachsen in einem Mehrgenerationenhaus unweit von Zürich. Unterschiedliche Weltanschauungen, Denk- und Handlungsweisen gehörten zur Tagesordnung und weckten früh mein Interesse. Ich wollte mehr darüber lernen, was Menschen prägt und was sie entfalten lässt. Ich wollte verstehen, wie es gelingen kann in guter und echter Verbindung zu stehen zu der Welt um uns herum und der Welt in uns.
Ich bin überzeugt, dass uns Menschen mehr verbindet als trennt. Aus eigener Erfahrung weiss ich um die heilsame Kraft des gemeinsam unterwegs sein und um das Potential eines wohlwollenden und kompetenten Blicks von aussen.
Veränderungen gehören zum Leben. Sie sind zugleich Herausforderung und Möglichkeit. Das musste und durfte ich selber immer wieder erleben. In Zeiten der Veränderung fühlen wir uns meist vulnerabel und unsicher, alles ist in Bewegung. Wenn es gelingt, diese Übergangszeit zwischen dem, was war und dem, was kommt zu nutzen, bietet sie gerade auch deswegen eine grosse Chance. Menschen und Gruppen dabei zu begleiten und unterstützen, dass sie den Wind der Veränderung nutzen können, ist meine Passion.

Ich gehe davon aus, dass Denken, Fühlen und der Körper eine Einheit bilden. Deswegen sind Körperwahrnehmungsübungen ein fester Bestandteil meiner Beratungstätigkeit.

Ausbildungen

1999 - 2002 Theologie (Religionswissenschaft, Philosophie, Psychologie etc.), Theologische Fakultät, Zürich
2004 - 2008 Soziale Arbeit, ZHAW, Zürich
2012  Grundlagen Mediation, hslu, Luzern

2014 - 2016 Systemische Organisationsentwicklung, isi, Zürich
2016 - 2017 Systemisches Coaching, isi, Zürich
2018 - 2019 Basislehrgang klinische Sexologie Sexocorporel, ZISS, Berlin

2019 - 2021 Vertiefungslehrgang klinische Sexologie, ZISS, Zürich

2021 Grundausbildung Phytotherapie, Martin Koradi, Winterthur

Woraus ich Kraft schöpfe

Zeit mit Familie & Freunden
Zeit in der Natur & in der Stille
beim Schwimmen, Singen, Tanzen, Meditieren & Yoga praktizieren
beim Klavierspielen & in der Gartenarbeit
beim genussvollen Nichtstun, Filme schauen, Bücher lesen, Musik hören & kreativ Sein

Meine Passion

Meine Passion ist es, Frauen* & Männer* auf ihrem je eigenen Weg dabei zu begleiten, dass sie ihre inneren Schätze mutig & frei nutzen & entfalten können. In der Begegnung mit sich selbst. In der Begegnung mit anderen. In Freundschaften & Beziehungen. In der Familie. Im Beruf.

Meine Grundhaltung

Veränderung beginnt bei bei mir. 
Ein achtsamer Umgang mit sich selbst ist die Grundlage für einen achtsamen Umgang mit dem Gegenüber & der Umwelt.

Wachsen heisst: Ganz behutsam & allmählich die uns eigene Grösse zu entwickeln, bis wir den Himmel in uns berühren. Jochen Mariss

Qualitätssicherung

Ich nehme regelmässig an Intervisionen, Supervisionen & an verschiedenen Fachveranstaltungen/Weiterbildungen teil.

Ethik

Ich orientiere mich an den Ethik-Richtlinien des BSO & der Sozialen Arbeit

Projekte & Engagements

- Konfliktschulung & Friedensförderung für Kinder & Jugendliche
- Konfliktmediationen
- Gewaltprävention an der Schule
- Prävention von sexualisierter Gewalt
- Vernetzung Jugendarbeit
- Coaching von Kindern & Jugendlichen
- Geschlechterrollen
- Coaching von Lehrpersonen & Schulleitenden
- Elterncoaching
- Weiterentwicklung Schulhauskultur 
- Support bei der Lehrstellensuche/Anschlusslösungen
- Jugenddepression
- häuslliche Gewalt

- Aufbau Elterncafé
- Freiwilligengruppen leiten
- Erzählnachmittage
- Fachinputs

- Aufbau & Begleitung neuer Stellen in der kirchlichen Sozialen Arbeit
- Fachliche Begleitung von Neubesetzungen von Stellen
- Moderation von Fachveranstaltungen
- Fachreferate & Fachinputs 
- Erarbeitung von Fachkonzepten 
- Organisation von Workshops & Weiterbildungen 
- etc.

Weiterbildungen & vertieftes Fachwissen

- AI (appreciative inquiry) 

- Auftrittskompetenzen
- Burnout und Boreout
- Clifton StrengtsFinder

- Ego State Therapie
- Elternarbeit
- Antipädagogik
- Feministische Theologie
- Freiwilligenarbeit (Standards etc.)
- Genderthematik
- Gewaltfreie Kommunikation (Marshall)
- Gewaltprävention und Selbstsicherheit
- Gruppendynamik (nach Lewin)
- Hatha Yoga
- Heilpflanzen
- Hochsensibilität
- Humor und Achtsamkeit
- Kampfesspiele

- Konfliktarbeit
- Konfliktmediation
- Lachyoga
- Migration
- Marte Meo
- No Blame Approach
- Meditation
- Phasenmodell nach Tuckman
- Positive Psychologie
- Resilienz
- Salutogenese
- Schamanismus
- Sexuelle Gewalt
- Sexuelle Gesundheit
- Sexocorporel
- SKOS Richtlinien
- Sozialhilfe
- Sozialversicherungen
- Starke Eltern - Starke Kinder
- Theorie U (Scharmer)
- Zürcher Ressoucenmodell (Krause & Storch)
- etc.